Was suchen Sie?

Suche nach Schlagwort: Debatte

16 Ergebnisse aus den Bereichen Informieren, Orientieren und Agieren gefunden.
Diskursive Spannungsfelder

Zielgruppenspezifische Zugänge sind für die politische Bildungsarbeit unerlässlich, solange sie Gruppen- und Identitätskonstruktionen kritisch hinterfragen.

Spannungsfelder

Rechtspopulismus beruft sich auf den authentischen Willen ‚des Volks‘ und positioniert sich gegen Eliten wie ‚Fremde‘, die er als Feinde ‚des Volks‘ personalisiert.

Spannungsfelder

Bei Bezugnahmen auf den Nahostkonflikt kommt es immer wieder zu antisemitischen Deutungen, Äußerungen oder Handlungen.

Woher kommt Antisemitismus

Gerade in Krisenzeiten führen sozialwissenschaftlichen Erklärungsansätzen zufolge Abstiegs- und Verlustängste zu starker Identifikation mit Konzepten wie dem der Nation und Aggressionen gegenüber ‚Fremden‘. Häufig werden Jüdinnen und Juden zu Sündenböcken.

 

Woher kommt Antisemitismus

Psychoanalytische Theorien verstehen Antisemitismus als Reaktion von Individuen, Gruppen oder Kulturen auf gesellschaftliche Krisen und Konflikte. Schlecht Eigenschaften, die der eigenen Gruppe nicht zugebilligt werden, werden demnach abgespalten und auf ‚die Juden‘ projiziert.

Woher kommt Antisemitismus

Antisemiten/innen sind häufig gekennzeichnet durch eine Persönlichkeitsstruktur, die von Unterwürfigkeit gegenüber Autoritäten und Aggressivität gegen sozial schlechter gestellte geprägt ist. In modernen Gesellschaften können Menschen als grundsätzlich anfällig für autoritäres und antisemitisches Denken gelten.

Haben Sie gefunden, was Sie suchten?

Anders Denken unterstützen

Politische Bildung ist nie umsonst. In der Regel jedoch sind unsere Angebote für Sie kostenlos – wie auch diese Onlineplattform. Um unsere Unabhängigkeit bewahren, die Qualität halten, das Angebot erweitern und langfristige Perspektiven entwickeln zu können, benötigen wir Unterstützung. Und freuen uns deshalb über jede Spende.
 
Gefördert von