Was suchen Sie?

Vortrag: Die Neue Rechte und der Antisemitismus

Veranstalter: Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V. in Kooperation mit dem Studierendenausschuss der Vollversammlung der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Uni Köln (StAVV)

 

Vortrag von Volker Weiss

Die Neue Rechte gibt sich gerne bildungsbürgerlich, ihre Autoren verstehen sich als Elite mit der Mission zur Rettung der deutschen Kultur. Entgegen den Versuchen, sich öffentlich als geläuterte Rechte zu präsentieren, ist auch die Neue Rechte antisemitisch. Vergangenheitspolitische Debatten, das Buch »Finis Germania« und auch Positionierungen im Nahostkonflikt geben davon beredt Auskunft. Letztlich bewegen sie sich auch bei diesem Thema in den ausgetretenen Pfaden der alten Rechten. Der Vortrag zeigt, dass es dabei noch nicht einmal so zurückhaltend zugeht, wie es angesichts ihres Saubermann-Images zu erwarten wäre.

Eintritt frei

 

Ort:
Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln
Hörsaal 121
Gronewaldstraße 2, 50931 Köln

 

Informationen

Haben Sie gefunden, was Sie suchten?

Anders Denken unterstützen

Politische Bildung ist nie umsonst. In der Regel jedoch sind unsere Angebote für Sie kostenlos – wie auch diese Onlineplattform. Um unsere Unabhängigkeit bewahren, die Qualität halten, das Angebot erweitern und langfristige Perspektiven entwickeln zu können, benötigen wir Unterstützung. Und freuen uns deshalb über jede Spende.
 
Gefördert von