Was suchen Sie?

Fortbildung: Umgang mit Antisemitismus an der Schule

Veranstalter: Religionspädagogisches Institut der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Ev. Kirche in Hessen und Nassau

 

Stärker als zuvor werden momentan antisemitische Vorfälle und Übergriffe auf jüdische Schüler*innen wahrgenommen. Auch an hessischen Schulen ist Antisemitismus ein Problem. Pädagog*innen sind gefordert, Antisemitismus auf dem Schulhof oder im Klassenzimmer zu erkennen und angemessen zu reagieren, um betroffene Kinder und Jugendliche zu schützen. Das fällt vielen aber gar nicht so leicht.

Die Fortbildung unterstützt Fachkräfte im Bereich Schule im Erkennen und Wahrnehmen von Antisemitismus im pädagogischen Raum. Sie thematisiert Erscheinungsformen von Antisemitismus und gibt Empfehlungen für Handlungsmöglichkeiten gegen Antisemitismus.

Leitung: Birgitt Neukirch, RPI, Fulda
Dozentin: Tami Rickert, Bildungsstätte Anne Frank Frankfurt

 

Ort:
RPI Fulda - Haus der Religionspädagogik
Hinterburg 2, 36037 Fulda

 

Information und Anmeldung

Haben Sie gefunden, was Sie suchten?

Anders Denken unterstützen

Politische Bildung ist nie umsonst. In der Regel jedoch sind unsere Angebote für Sie kostenlos – wie auch diese Onlineplattform. Um unsere Unabhängigkeit bewahren, die Qualität halten, das Angebot erweitern und langfristige Perspektiven entwickeln zu können, benötigen wir Unterstützung. Und freuen uns deshalb über jede Spende.
 
Gefördert von