Was suchen Sie?

Fortbildung: Planspiel zu Verschwörungstheorien und Antisemitismus „Die Welt am Abgrund“

Veranstalter: Amadeu Antonio Stiftung

 

„Verschwörungstheorien“ sind im Laufe der letzten Jahre zu einem zentralen Problem der politischen Meinungsbildung und damit auch der politischen Öffentlichkeit geworden. Dies zieht sich aus lokalen Strukturen über die Sozialen Medien bis in die aktuellen Protestbewegungen. Besonders in Weltverschwörungserzählungen wird ein latent vorhandener Antisemitismus zunehmend offen ausgedrückt: Ob in Anklagen gegen die Familie Rothschild, den jüdischen Finanzinvestor und liberalen Aktivisten George Soros oder allgemein gegen Israel, der Mythos der „jüdischen Weltverschwörung“ wird weiterhin für die universelle Erklärung des Übels in der Welt herangezogen.

Das Projekt No World Order. Handeln gegen Verschwörungsideologien entwickelt seit dem Jahr 2015 Bildungsmaterialien zur Bekämpfung von „Verschwörungstheorien“ und Antisemitismus. Im Dezember 2018 erscheint im Zuge dieser Bemühungen nun das Planspiel Die Welt am Abgrund, in dem Menschen ab 13 Jahren spielerisch den Reiz von Verschwörungstheorien erfahren, ebenso jedoch auch reflexiv Zusammenhang zwischen diesen und Antisemitismus begreifen sollen.

Die Veröffentlichung des frei zugänglichen Materials wird von einem Anwendungsworkshop in den Räumen der Amadeu Antonio Stiftung in Berlin begleitet. Interessierten Anwender*innen wird hierin die Möglichkeit geboten, eine Einführung in das Material, sowie eine Testanwendung samt Reflexion der Methode zu erhalten.

 

Die Teilnehmendenzahl ist auf 20 Plätze begrenzt.
Den Workshop führen durch: Tanja Lenuweit und Jan Rathje.

Bitte melden Sie sich unter folgender Mailadresse an:
veranstaltung@amadeu-antonio-stiftung.de

 

Amadeu Antonio Stiftung

Novalisstr. 12
10115 Berlin

 

Haben Sie gefunden, was Sie suchten?

Anders Denken unterstützen

Politische Bildung ist nie umsonst. In der Regel jedoch sind unsere Angebote für Sie kostenlos – wie auch diese Onlineplattform. Um unsere Unabhängigkeit bewahren, die Qualität halten, das Angebot erweitern und langfristige Perspektiven entwickeln zu können, benötigen wir Unterstützung. Und freuen uns deshalb über jede Spende.
 
Gefördert von