Was suchen Sie?

Fortbildung für Lehrkräfte und Multiplikator*innen: "Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost"

Veranstalter: Anne Frank Zentrum

 

 

Lernen Sie die pädagogische Arbeit mit unserem neuen Lernmaterial kennen!

Wie kann ich mit Jugendlichen oder jungen Erwachsenen Lern- und Reflexionsprozesse über den »Nahen Osten« in Gang setzen und dabei der Komplexität des Themas gerecht werden? Wie kann eine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und mit der europäischen (Nahost-)Politik verbunden werden?

Das Anne Frank Zentrum beteiligte sich als deutsche Partnerorganisation an der Entwicklung des neuen Lernmaterials »Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost«. Anhand von sieben Lebensgeschichten mit Migrations- und Fluchterfahrung zeigt es Verflechtungen der deutschen und österreichischen Geschichte mit jener des arabisch-jüdischen Nahen Ostens auf. Der biografische Ansatz erleichtert Jugendlichen die Annäherung an die vielfältigen geschichtlichen Zusammenhänge und ermöglicht Diskussionen über geschichtliche und politische Prozesse sowie über Identitätsbilder und Geschichtserzählungen.

In sechs Lernmodulen werden Flucht, Migration, Rassismus und Antisemitismus thematisiert und dabei sowohl zwischen der Ebene weltpolitischer Konflikte und einzelnen Lebensgeschichten vermittelt als auch zwischen Geschichte und Gegenwart.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte und Multiplikator*innen, die innerhalb oder außerhalb der Schule mit Jugendlichen oder jungen Erwachsenen ab 14 Jahren zu den Themen des Lernmaterials arbeiten wollen. Da aus den Teilnehmenden nach den ersten Praxiserfahrungen auch ein Trainer*innenpool entstehen soll, der Erfahrungen an andere Multiplikator*innen weitergibt, freuen wir uns auch über Interessierte an der Arbeit mit dieser Zielgruppe.

 

Ort:
Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin

 

Informationen und Anmeldung

 

Haben Sie gefunden, was Sie suchten?

Anders Denken unterstützen

Politische Bildung ist nie umsonst. In der Regel jedoch sind unsere Angebote für Sie kostenlos – wie auch diese Onlineplattform. Um unsere Unabhängigkeit bewahren, die Qualität halten, das Angebot erweitern und langfristige Perspektiven entwickeln zu können, benötigen wir Unterstützung. Und freuen uns deshalb über jede Spende.
 
Gefördert von