Was suchen Sie?

Fortbildung: Bildung gegen Hass und Diskriminierung – ein transatlantischer Austausch über bewährte Praxismethoden

Veranstalter: Bildungsstätte Anne Frank

 

Fortbildung für Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte & Studierende
(Veranstaltungssprache: Englisch/Deutsch)

Wie können Lehrkräfte Hassrede und Diskriminierung in der Schule entgegenwirken? Was sind die besten Methoden, um Menschenrechte und Demokratieverständnis in der jungen Generation zu stärken? Unser Ehrengast Liebe Geft, Direktorin des Museum of Tolerance in Los Angeles, wird darüber sprechen, wie Pädagog*innen Bewusstsein schaffen und wirkungsvoll gegen Antisemitismus, Rassismus und andere Formen der Ausgrenzung vorgehen können. Wir laden Expert*innen und Studierende aus dem Bildungssektor ein, in einen transatlantischen Austausch über bewährte Praxismethoden zu treten – mit Liebe Geft und weiteren Expert*innen der Bildungsstätte Anne Frank, der Frankfurt University of Applied Sciences und des Jüdischen Museums Frankfurt.

 

Über unseren Gast
Liebe Geft, seit 1998 Direktorin des Museum of Tolerance, ist seit Jahrzehnten in der Bildungsarbeit tätig, darunter auch mehrere Jahre als Englischlehrerin für Grundschüler*innen und Erwachsene in England und Israel. Liebe Geft hat diverse Lehrmaterialien mitentwickelt und Workshops für tausende Lehrkräfte, Beamte der Strafverfolgungsbehörden und Verwaltungsangestellte geleitet. Ihre Ausbildung hat Liebe Geft in Simbabwe, Israel, England und den USA absolviert. Das Museum of Tolerance ist der Bildungszweig des Simon Wiesenthal Centers, einer international anerkannten jüdischen Menschenrechtsorganisation. Als weltweit einziges Museum seiner Art, hat sich das MOT der Herausforderung verschrieben, Besucher*innen über Geschichte und Gegenwartskontext des Holocaust aufzuklären und alle Formen von Vorurteilen und Diskriminierung im Hier und Jetzt entgegenzutreten. www.museumoftolerance.com

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldungen bis 27. November 2019 an events@bs-anne-frank.de

Ort:
Bildungsstätte Anne Frank
Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen
Hansaallee 150, 60320 Frankfurt am Main

 

Informationen und Programm

Haben Sie gefunden, was Sie suchten?

Anders Denken unterstützen

Politische Bildung ist nie umsonst. In der Regel jedoch sind unsere Angebote für Sie kostenlos – wie auch diese Onlineplattform. Um unsere Unabhängigkeit bewahren, die Qualität halten, das Angebot erweitern und langfristige Perspektiven entwickeln zu können, benötigen wir Unterstützung. Und freuen uns deshalb über jede Spende.
 
Gefördert von